Urlaub planen

Danke für Ihre Empfehlung!

St. Marien-Kirche

Eine Mariensäule weist den Besucher auf ein ganz besonderes Gebäude hin. 1970 wurde nach Plänen des Cloppenburger Architekten  Gerd Rohling die katholische St. Marienkirche mit Pfarrzentrum erbaut. Die Eingangshalle und der breite überdachte Gang vor dem Pfarrzentrum laden zu Begegnung und Kommunikation ein. Neugierde mag die Antriebsfeder sein, die den Betrachter die Stufen hinaufsteigen lässt. Es erwartet ihn, ein lichtdurchfluteter Raum, den Gerhard Bücker und Ludwig Schaffrath, Professor für Malerei und Glasgestaltung geschaffen haben. Die Nordwand ist sparsam in Grau-Weißtönen gestaltet, sodass die Licht- und Schattenwirkung von draußen eingelassen wird. Die Glasfenster der Ostwand lassen in ihrer abgestuften Farbigkeit vielfache Lichteffekte in den Raum. Die Wand selbst ist mit groben Kieseln und Halbedelsteinen besetzt. In der Südwand führt eine Tür zur Werktagskapelle. Auch hier spielt das Licht eine wichtige Rolle, denn sie soll besonders zur Meditation einladen.

Der Kirchenraum bietet darüber hinaus einen barrierefreien Zugang über einen Fahrstuhl über die Sakristei zum Gottesdienst und zur Besichtigung der Kirche. Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich.

Weitere Informationen

St. Marien-Kirche
Pfarrbüro Fährweg 12
26160 Bad Zwischenahn

04403-62 30 40

Möchten Sie regelmäßig über Neues informiert werden?

Haben Sie Fragen oder Wünsche? Wir beraten Sie gern persönlich.

Telefon (04403) 61 - 159