Urlaub planen

Danke für Ihre Empfehlung!

Ein Wassersportparadies

für Groß und Klein

§

Sportlich & Aktiv

auf dem Zwischenahner Meer

  • Leinen los!

    Das Zwischenahner Meer bietet sowohl Anfängern als auch ambitionierten Seglern eine ideale Mischung aus Entspannung und Sport. Man sagt dem Meer eine sehr eigenwillige Thermik nach, die auch sehr böig werden kann.

  • Durch Wind und Wellen

    Erleben Sie die Faszination von Wind, Speed, Wellen, Freiheit und Abenteuer und buchen Sie Ihren Surfkurs während des Urlaub in Bad Zwischenahn.

  • Die neue Trendsportart

    Stand up Paddling, kurz SUP, ist der neue Trendsport auf Seen, Flüssen und an Meeresküsten, der sich seit einiger Zeit immer mehr etabliert. Auch am Zwischenahner Meer!

  • Auf in die Fluten...

    Zum Schwimmen und Baden hat Bad Zwischenahn eine Menge zu bieten. Badepark, Hallenbad und Wellenbad, drei Badestellen an den Ufern des Zwischenahner Meeres sowie den Badesee Woldsee.

  • Werden Sie zum Hobbykapitän!

    Das Zwischenahner Meer sollten Sie nicht nur vom Ufer aus erkunden - wagen Sie sich aufs Wasser! Am Anleger im Kurpark und in Dreibergen können Sie Tret-, Elektro- und Ruderboote leihen.

  • Segelhäfen

    Am Zwischenahner Meer haben mehrere Segel- und Wassersportclubs ihr zu Hause. Hier sind Sie richtig, wenn Sie mit Ihrem Boot auf dem Zwischenahner Meer ansässig werden möchten oder zu einer Schnuppertour starten wollen. Auch Segelkurse sind möglich!

Ahoi!

Das ideale Revier

Mit seiner 550 Hektar großen Wasserfläche bietet das Zwischenahner Meer hervorragende Bedingungen für jeden Wassersportler.

Wer Wasser liebt ist bei uns richtig! Denn das Zwischenahner Meer bietet für Wassersportbegeisterte die idealen Voraussetzungen. Wind gibt es hier immer - mal mehr, mal weniger - aber unser Meer gehört zu den anspruchvolleren Segelrevieren in Norddeutschland.

Aber auch andere Bootsfreunde, die mit Tret-, Elektro-  oder Ruderboot vom Steg aus starten, finden hier ihren Spaß. Am Anleger im Kurpark und in Dreibergen können alle Hobbykapitäne gefahrlos in See stechen. Die Yachthäfen bieten für Sportler und Zuschauer Einkehrmöglichkeiten.


Zum Befahren des Sees ist der Nachweis einer Anmeldeplakette erforderlich, die wiederum einen festen Liegeplatz voraussetzt. In den Monaten Oktober bis einschließlich März besteht übrigens zur Schonung der Wasservögel und der Natur ein Winterfahrverbot.

Wassersport

Impressionen

Ab ins Wasser!

  • 550 Hektar Meerfläche
  • 5 Häfen für Freizeitkapitäne
  • 2 Verleihstationen für Tret-, Elektro- und Ruderboote
  • 5,5 Meter maximale Tiefe des Meeres

Möchten Sie regelmäßig über Neues informiert werden?

Haben Sie Fragen oder Wünsche? Wir beraten Sie gern persönlich.

Telefon (04403) 61 - 159