Urlaub planen

Danke für Ihre Empfehlung!

Die Ammerland-Route

In über 165 Kilometern durch die Ammerländer Gemeinden

Im Rahmen des Projektes „Inszenierung einer Landschaft“ wurden 2002 zur Landesgartenschau in Bad Zwischenahn außerdem fünf Landschaftsfenster (Aussichtstürme) zu verschiedenen  landschaftscharakteristischen Themen errichtet. Entlang der Route befinden sich zahlreiche Schutzhütten mit Sitzgelegenheiten, sowie interessante Informationstafeln.

Vorbei an zahlreichen Zwischenahner Sehenswürdigkeiten

In Bad Zwischenahn führt die Route durch den Ortskern vorbei an der St.-Johannes Kirche, aus dem Jahr 1124, und dem ca. 40 m hohen Wasserturm, der einen herrlichen Ausblick über das Zwischenahner Meer und die gesamte Gemeinde bietet. Eine weitere Sehenswürdigkeit ist das 1910 eröffnete Freilichtmuseum mit dem Ammerländer Bauernhaus und der traditionellen Gaststätte Spieker. Folgt man der Route entgegen des Uhrzeigersinns führt sie entlang des Ostufers des Zwischenahner Meeres dem Rundweg bis zum Ortsteil Dreibergen. Hier befinden sich auf dem Gelände der Dreihügelanlage die Überreste der ehemaligen Elmendorfer Burg, die heute unter Naturschutz steht.

Möchten Sie regelmäßig über Neues informiert werden?

Haben Sie Fragen oder Wünsche? Wir beraten Sie gern persönlich.

Telefon (04403) 61 - 159