Urlaub planen

Danke für Ihre Empfehlung!

Letzte Weihnachtsvorbereitungen…

  • Anleitung fürs Geschenke einpacken
  • Rentiergeschenkpapier
  • Geschenk mit Falte im Papier
  • Bastelanleitung für Geschenke einpacken
  • Geschenk mit gefaltetem Stern

Letzter Samstag vor Weihnachten: Die Einpackschlacht beginnt…

„Welches Geschenkpapier soll ich bloß nehmen?!“ Wie so oft in den vergangenen Tagen hatte ich im Geschäft die Qual der Wahl. So viele verschiedene Motive und Farben. Letztlich entschied ich mich für ein grünes Papier mit lächelnden Rentieren. Damit kann ich sicherlich nichts falsch machen ;-) Schnell bezahlt und ab nach Hause. Dort warteten noch einige Geschenke darauf, endlich eingepackt zu werden. Ich kramte also meine alte Bastelschere hervor, legte eine stimmungsvolle CD ein und begann mit meiner weihnachtlichen Arbeit.

Mein absoluter Einpacktipp ist die „Prienfalte“. Ich nenne diese Einpacktechnik so, da ich sie das erste Mal in der Buchhandlung Prien gesehen habe. Aus Geschenken werden kleine Kunstwerke, denen man ansieht, dass sich der Verpacker Mühe gegeben hat.

Hier die Bastelanleitung:

Zunächst wird das eine Ende des Geschenkpapiers über das Geschenk gelegt, so dass es von oben abgedeckt ist. So würde wohl jeder beginnen, der ein Geschenk einpackt ;-) Dann faltet man das zweite Ende darüber, wobei darauf zu achten ist, dass dieses lang genug zum Falten ist. Dann wird eine Spitze schräg eingeknickt, so dass sich eine Diagonale auf dem Geschenk bildet. Diese wird dann zirka drei Zentimeter breit nach hinten umgeklappt. Ich fixiere die Falte dann mit einem „Tesafilmring“, also mit einem Stück Tesafilm, dessen Enden ich zusammengeklebt habe. Ich hoffe man versteht was ich meine ;-) Zum Schluss das Geschenk noch von rechts und links verschließen und schon ist das kleine Kunstwerk fertig!

Reicht einem das noch nicht, kann noch ein kleines „Windmühlenrad“ aus dem übriggebliebenen Papier gebastelt werden. Dazu wird ein Stück Geschenkpapier rechteckig zugeschnitten. Dieses wird dann in der Mitte gefaltet und zusammengeklappt, so dass sich ein Viereck ergibt. Nun schneidet man das Viereck von allen vier Ecken aus bis kurz vor der Mitte ein. Aber nicht durchschneiden! ;-) Schließlich klappt man alle vier Spitzen in die Mitte und fixiert sie mit Tesafilm. Fertig.

Letzter Sonntag vor Weihnachten: Mission Weihnachtsstimmung…

Die vierte und letzte Kerze brennt auf dem Kranz. Den gestrigen Geschenkemarathon konnte ich erfolgreich und vor allem unbemerkt von neugierigen Blicken beenden. Das wäre schon einmal erledigt. Wieder ein Häkchen auf der Liste ;-) Jetzt fehlt nur noch gemütliche Weihnachtsstimmung.

Für diese besuchte ich das Gospelkonzert der Gruppe Joyful Harmonie in der St. Johannes Kirche in Bad Zwischenahn. Schnell waren die letzten Plätze in der Kirche belegt, so dass ein sehr gemütlicher Abend beginnen konnte. Zu Beginn wurden eher ruhige Stücke gesungen. Auch der Weihnachtsklassiker „Silent night, holy night“ war dabei. Als die Lichter gedämmt und ein paar Kerzen angezündet wurden, wurde es richtig stimmungsvoll in der Kirche.

Nach gut einer Stunde beendete die Gruppe ihren Auftritt mit dem eingängigen Titel „Oh Happy Day“, zu dem sich alle von ihren Bänken erhoben und begeistert mitklatschten. Ein schöner Abschluss. Anschließend wurde noch einmal über den Weihnachtsmarkt gebummelt, bevor es wieder nach Hause ging.

Jetzt kann Weihnachten kommen!

Annika und ich wünschen allen Bloglesern frohe und besinnliche Weihnachtstage und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

zurück

Möchten Sie regelmäßig über Neues informiert werden?

Haben Sie Fragen oder Wünsche? Wir beraten Sie gern persönlich.

Telefon (04403) 61 - 159