Urlaub planen

Danke für Ihre Empfehlung!

Mit der "Emma" durch die Region

  • Nostalgiebahn Emma
  • Kunstwerk aus Bäumen
  • Baumschule in Bad Zwischenahn
  • Kunstwerk aus Bäumen
  • Torfsoden in der Moorlandschaft

12.10.2013

Eine Fahrt mit der Nostalgiebahn „Emma“, durch die Gemeinde Bad Zwischenahn? Das sollte man sich nicht entgehen lassen… Ich habe am Wochenende die Gelegenheit genutzt und bin auf die „blaue Schönheit“ aufgesprungen :-).
Bis auf den letzten Platz belegt, ging es ab dem Parkplatz bei der Mühle los auf eine 75-minütige Fahrt durch die schöne Gemeinde.

Zunächst führte die Fahrt durch das Freilichtmuseum Ammerländer Bauernhaus, entlang der Einkaufsmeile zum zweiten Einstiegsort, dem Marktplatz.
Hier konnten wir den 2,5m großen bronzenen Wels bewundern, der noch heute im Zwischenahner Meer leben und 1979 einen Dackel und einen Pudel gefressen haben soll und damit das Interesse der Weltpresse auf den beschaulichen Ort zog.
Nun ging die Fahrt raus aus dem Zentrum Bad Zwischenahns durch den „Speckgürtel“ der Gemeinde, dem Ortsteil Specken mit seinen ertragreichen Böden und dem damals ersten Industriegebiet.
Vorbei an gepflegten und extravaganten Vorgärten, wo der ein oder andere Gartenfreund vor Neid erblassen würde, ging es zu den Moorlandschaften in der Region. Hier zieren gestochene Torfsoden die Landschaft, was definitiv ein Foto wert ist. Wir sind sogar später, als die Sonne unterging, noch einmal an die Stelle gefahren, um schöne Fotos zu schießen :-).
Doch die meisten Bilder konnten wir beim Halt an einer Baumschule machen, wo „Emma“ eine kurze Pause gegönnt wurde. Das gesamte Landschaftsbild im Ammerland ist geprägt durch die vielen Baumschulen mit ihren kleinen und großen Kunstwerken aus Bäumen, Sträuchern oder Ziergehölzen.  

Und auf der Fahrt bekommt man nicht nur viel zu sehen, sondern der Fahrer der „Emma“ klärt auch die Fragen, warum eigentlich jeder hier „Moin“ sagt oder warum so viele Menschen mit dem Namen „Bruns“ im Ammerland leben. 

Seien Sie gespannt und steigen Sie doch auch einmal für eine Fahrt durch die Region auf die „Emma“ auf.

Zurück...

Möchten Sie regelmäßig über Neues informiert werden?

Haben Sie Fragen oder Wünsche? Wir beraten Sie gern persönlich.

Telefon (04403) 61 - 159